Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
197_19996_2
Topthema: Die grüne (Putz-)Kraft
abrazo CeraGlanz
abrazo ist das Synonym für verseifte Reinigungskissen aus Stahlwolle. Mit CeraGlanz „Die grüne Kraft“ bringt die Marke nun Putzschwämme aus nachhaltigen Materialien heraus.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Haushaltsgeräte
23.05.2018 07:04 Uhr

Leiser und sparsamer: Neuer Airblade Händetrockner von Dyson

Dyson

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Dyson führt ein neues Modell seiner Airblade Händetrockner ein.

Der neue Airblade Wash+Dry, mit dem die Hände wie beim Modell Tap direkt am Waschbecken mit hygienischer, HEPA-gefilterter Luft getrocknet werden, ist bis zu 39 Prozent leiser als sein Vorgänger.

Geringerer Wasserverbrauch

Zudem haben die Dyson-Ingenieure die CO2-Emissionen und den Wasserverbrauch gesenkt sowie den Stromverbrauch reduziert, heißt es. Die sensorgesteuerte und somit berührungsfreie Einheit kombiniert eine Armatur mit einem Händetrockner, der die Hände in 14 Sekunden mit hygienischer Luft trocknet.

Der Wasserverbrauch des neuen Dyson Airblade Wash+Dry Händetrockners liegt bei 1,9 Liter pro Minute, der des Vorgängers Tap beträgt 4 Liter pro Minute. Das Wasser strömt nur aus, wenn die Hände an den Sensor gehalten werden.

Varianten Kurz, Lang und Wand

Der Händetrockner ist in den Varianten Kurz, Lang und Wand erhältlich. Statt überholter Kohlebürsten wird digitale Pulstechnologie eingesetzt, um bis zu dreimal schneller als ein konventioneller Motor zu arbeiten.

Einen Preis und einen Termin für die Markteinführung teilte Dyson noch nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren