Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Haushaltsgeräte
13.08.2018 07:47 Uhr

Smart und fit für mehrere Generationen: Anpassbare Küchentechnik von Kimocon

Haushaltsgeräte

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Der Trend zum Mehrgenerationenwohnen ist unverkennbar auf dem Vormarsch. Kein Wunder, schließlich bietet eine intakte Gemeinschaft den Kern und Ankerpunkt unseres Lebens.

Neben dem Wohnzimmer bildet vor allem die Küche einen zentralen Sammelpunkt, an dem sich das gesellige Beisammensein abspielt: Hier wird gekocht, gegessen, geredet und gemeinsam Zeit verbracht. Gefragt ist deshalb ein Angebot von hoher Individualität, Qualität und praktischem Nutzen.

Rückenfreundliche Lösungen

Kimocon hat ergonomische Smart-Home-Lösungen im Portfolio. Die Küchenelemente sollen ein besonders rücken- und gesundheitsfreundliches Arbeiten ermöglichen. Denn die patentierten Hubmodule für Unterschränke, Arbeitsplatten, Kochfeld und Spüle lassen sich einfach höhenverstellen und somit individuell der Körpergröße und der gewünschten Nutzung anpassen – egal ob die Kinder Kekse backen möchten oder die Freunde-Kochgruppe bei einem Glas Wein zusammenkommt.

Mit der bereits vorinstallierten Smart-Home-Technik können elektronische Geräte unterschiedlichster Hersteller sowie auch der Wasserhahn über die kostenlose App via Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Und dank der Vielfalt an verfügbaren Farben und Dekoren bleiben auch hinsichtlich der optischen Gestaltung keine Wünsche offen. Die Küche kann bei Bedarf auch nachgerüstet und somit auf die veränderten Lebensbedingungen im Zuge des Älterwerdens zugeschnitten werden.

Mehr Informationen zur Smart-Home-Technik von Kimocon und den Fördermöglichkeiten gibt es unter www.kimocon.de.

Foto: epr/Kimocon

Das könnte Sie auch interessieren