Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
96_16941_2
Topthema: Kleine Box mit viel Leistung
Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox 32 Liter
Auf längeren Autofahrten gehört eine Kühlbox einfach dazu. Denn ein frisches Getränk, je nach Jahreszeit gerne auch mal warm – verkürzt jede Autofahrt. Passend für jedes Auto ist die Dino KRAFTPAKET thermoelektrische Kühlbox mit 32 Litern Fassungsvermögen.
86_16792_2
Topthema: Kalt und Warm für Unterwegs
Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox
Kühlboxen sind ein echter Klassiker im Haushalt. Doch gibt es mittlerweile mehr als die klassisch bunten Boxen, die mit Kühlakkus betrieben werden - so zum Beispiel die vielseitige Thermoelektrische Kühlbox von Dino KRAFTPAKET.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Ratgeber
08.01.2019 08:37 Uhr

Putztipps für die kalten Tage: So kommen Sie gut durch die Infekt-Saison

Kärcher

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Schniefnase, Heiserkeit und Dauerhusten – wenn draußen die Temperaturen fallen, beginnt auch die Erkältungszeit.

Nicht nur ein dicker Schal, eine Tasse heiße Zitrone oder Wechselduschen können vor Infekten schützen, auch gründliches Putzen hält Krankheiten fern. Kärcher und Hauswirtschaftsmeisterin Urte Paaßen kontern Viren und Bakterien mit einfachen Ratschlägen rund um ein sauberes und hygienisches Zuhause.

Tipp 1

Nicht nur das Händewaschen, sondern auch das gründliche Abtrocknen im Anschluss lässt uns gesünder durch den Winter kommen, da Mikroorganismen in feuchten Handflächen leicht überleben können. Doch auch bei Handtüchern ist Vorsicht geboten: Sind diese feucht, fühlen sich Bakterien besonders wohl. Für frische und saubere Handtücher pulverförmiges Vollwaschmittel verwenden und immer bei 60 Grad im Standardprogramm waschen. Papier- oder Gästehandtücher zum einmaligen Gebrauch verhindern bei akuten Krankheitsfällen, dass Erreger weiterwandern. Besonders Geschirrhandtücher nicht vergessen: Neben Küchenutensilien und Oberflächen werden häufig auch Hände abgewischt, deren Bakterien und Keime in die Handtücher übergehen.

Tipp 2

Regelmäßiges Lüften senkt das Ansteckungsrisiko, reduziert die Luftfeuchtigkeit in Räumen und verhindert zudem Schimmelbildung. Für ein gesundes Raumklima sind hygienisch saubere Oberflächen in Küche und Bad essenziell, hierzu unbedingt unterschiedliche Tücher zur Reinigung verwenden. Um die Putztücher nicht zu verwechseln, kann für jeden Raum ein eigener Farbton gewählt werden. Haushaltsübliche Bakterien entfernt beispielsweise auch der Dampfreiniger SC 2 Deluxe EasyFix von Kärcher, der mithilfe spezieller Düsen selbst kleine Spalten und Rillen gründlich reinigt, verspricht der Hersteller. Häufiges Wechseln der Bettwäsche trägt dagegen im Schlafzimmer zum perfekten Raumklima bei und mindert das Verbreiten von Infekten.

Tipp 3

Bakterien und Viren mögen feuchte, warme Stellen, die ihnen ein großes Nahrungsangebot bieten. Studien zeigen, dass sich im Haushalt die meisten Bakterien in Wischmopps und Spülschwämmen befinden. Letztere sollten deshalb wöchentlich ausgetauscht werden. Um den Schmutz mit dem Wischmopp nicht nur zu verteilen, nutzen Profis mehrere frisch gewaschene Mopps für saubere Fußböden. Als Alternative zum herkömmlichen Wischmopp eignet sich der Hartbodenreiniger FC 3 Cordless, der dank Frischwassertank und waschbaren Mikrofaserwalzen auch in der Erkältungszeit für eine saubere Wohnung sorgt.