Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Haushaltsgroßgeräte
26.08.2016 07:44 Uhr

IFA 2016: Erste vernetzte Kochfelder von Siemens - Wireless-Modul integriert

Siemens

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Siemens Hausgeräte zeigt auf der IFA vom 2. bis zum 7. September in Berlin seine ersten vernetzten Kochfelder.

Bei Siemens beginnen damit die ersten vernetzten Kochfelder mit den passenden Dunstessen zu kommunizieren. In die neuen iQ700 Kochfelder und Dunstessen von Siemens ist ein Wireless-Modul integriert, das es ihnen ermöglicht Informationen auszutauschen. Ist das Kochfeld eingeschaltet, wird automatisch auch die Haube aktiviert.

App-Verbindung zur Rezeptewelt

Der Anwender kann dann direkt über das dualLight Slider Bediensystem auf der Glaskeramik alle Funktionen steuern. Via Handy oder Tablet sind mithilfe der Home Connect App die neuen Kochfelder jetzt auch mit der Siemens-Rezeptewelt verbunden. Einfach Rezept auswählen, und die App sorgt automatisch für die richtige Temperatur in Topf und Pfanne.

Intuitive Unterstützung will schließlich noch die Funktion powerMove Plus bieten. Sie steht für ein bewegtes und dynamisches Kocherlebnis, denn es gilt: vorne scharf anbraten – in der Mitte durchgaren – hinten warm halten, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren