Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Haushaltsgeräte
01.02.2017 07:54 Uhr

Nur 5,8 Zentimeter hoch: Neuer Saugroboter von Philips mit 24-Stunden-Planungsfunktion

Philips

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Philips hat mit dem SmartPro Easy einen Saugroboter auf den Markt gebracht, der ein autonomes und gründliches Reinigen ermöglichen soll.

Die 24-Stunden-Planungsfunktion will zudem eine vorausschauende Vorbereitung gestatten, sodass die Bodenreinigung bereits erledigt ist, wenn die Haustür nach der Arbeit ins Schloss fällt.

Zwei Varianten

Der neue SmartPro Easy ist in zwei Varianten erhältlich, mit zwei- und dreistufigem Reinigungssystem. Während beim zweistufigen System seitliche Bürsten den Schmutz und Staub vom Boden nach innen rotieren, wo dieser ins Innere gesogen und vom Feinstaubfilter eingeschlossen wird, wischt das dreistufige System zusätzlich im letzten Schritt mit einem feuchten Mikrofasertuch.

Beide Modelle passen dank ihres schlanken Designs mit einer Höhe von 5,8 Zentimetern auch unter niedrige Möbelstücke, und der herausnehmbare Staubbehälter kann einfach über dem Mülleimer entleert werden. Beide verfügen über vier Reinigungsmodi (Zickzack-Muster, spiralförmig, im Bounce-Modus oder der Wand folgend), welche vom Smart Detection System individuell ausgewählt werden, je nach Umgebung. Der Saugroboter mit Li-Ion-Batterie bietet eine Betriebszeit von 115 Minuten, bevor er wieder geladen werden muss.

Modelle und Preise

Der Philips SmartPro Easy Saugroboter FC8794/01 kostet 269,99 Euro, für den FC8792/01 mit zweistufigem Reinigungssystem werden 249,99 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren