Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Espressomaschine
20.10.2015

Vergleichstest: DeLonghi Dedica Style

Espresso für alle

18851
Sophia Nigbur
Sophia Nigbur

Die De‘Longhi Dedica Style ist die kleinste und schmalste getestete Espressomaschine. Auch sie hat kein integriertes Mahlwerk und arbeitet mit Kaffeepulver oder Pads.

Der Wassertank ist, ebenso wie bei der großen De‘Longhi-Maschine auf der Rückseite des Geräts angebracht und kann schnell entnommen werden. Auch dieses Gerät muss vor der ersten Espressozubereitung gespült werden, was jedoch nur wenige Minuten dauert. Die Dedica Style verfügt lediglich über drei Knöpfe und einen Drehschalter. Je nach Belieben können hier bereits einige Einstellungen vorgenommen werden: Da es kein Display oder Ähnliches gibt, bleiben die Einstellungen zwar grob, trotzdem ist es vorteilhaft, die gewünschte Kaffeetemperatur (niedrig, mittel oder hoch) grob einstellen zu können. Auch die Wasserhärte und die Auto-Abschaltung können bei diesem Gerät programmiert werden. Die Zubereitung von Espresso ist dann ganz einfach. Genau wie bei der Rommelsbacher EKS1510 sollte zunächst durch Einsetzen des leeren Siebträgers das Heißwasser vorbereitet und das System aufgewärmt werden. Läuft das heiße Wasser in die Espressotasse, wird auch diese schon leicht angewärmt. Anschließend kann das Sieb für eine oder zwei Tassen oder das für Pads eingelegt werden. Ist das Sieb mit Kaffeepulver befüllt, wird dieses angedrückt und kann mit dem Siebträger an die Brühgruppe angeschlossen werden. Je nach Wahl des Siebes können dann eine oder zwei Tassen unter den Ausguss gestellt werden und die Ausgabetasse für die Tassenanzahl gedrückt werden. Die Zubereitung mit der Dedica Style ist extrem intuitiv und schnell erlernt. Auch hier heizt sich die Ablagefläche auf der Maschine schnell auf, sodass auch mehrere Espressi hintereinander produziert werden können, ohne zu erkalten. Soll Cappuccino oder ein Getränk in einer hohen Tasse produziert werden, kann die Abtropfschale entfernt und das höhere Gefäß dann passend platziert werden.

Milchschaum


Auch bei dieser De‘Longhi-Maschine kann heiße Milch oder Milchschaum zubereitet werden. Hierzu wird der kleine Ring am oberen Ende der Milchlanze entweder auf „Hot Milk“ oder auf „Cappuccino“ geschoben. Leuchtet die Taste für den Milchschaum durchgehend auf, sollte zunächst das Kondenswasser entweichen dürfen, danach kann der Milchbehälter unter der Düse platziert werden. Am Ausgabeknopf kann der Dampf gestartet werden. Je nach Wunsch wird die Milch so aufgeheizt oder erzielt eine ähnlich fluffige, cremige Konsistenz wie La Specialista oder die Milegra.

Reinigung


Auch hier sollten Einzelteile und vor allem der Milchaufschäumer nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Muss die Maschine entkalkt werden, leuchtet das Kontrolllicht der Dampfausgabe orange, statt wie sonst blau. Mit einem speziellen Entkalker läuft aber auch hier die Reinigung automatisch ab.

Fazit


  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 250 Euro

Preistipp
DeLonghi Dedica Style

Espressomaschine Einsteigerklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Hersteller De‘Longhi, Neu-Isenburg 
Internet www.delonghi.com 
Telefon 06102 5999500 
Material Gehäuse Edelstahl 
max. Pumpendruck 15 Bar 
Füllmenge Wassertank 1,1 Liter 
Siebträger-Einsätze je einer für eine bzw. zwei Tassen; einer für Pads 
Maße (B x T x H) 33 x 30,3 x 14,9 cm 
Gewicht ca. 4,2 kg 
Zubehör Kaffeelot mit Tamper, Entkalker 
+ herausnehmbare Auffangvorrichtung für unterschiedlich hohe Tassen 
- Nein 
Funktion 1,1 
Handhabung 1,1 
Ausstattung 1,1 
Reinigung 1,2 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren