Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
197_19996_2
Topthema: Die grüne (Putz-)Kraft
abrazo CeraGlanz
abrazo ist das Synonym für verseifte Reinigungskissen aus Stahlwolle. Mit CeraGlanz „Die grüne Kraft“ bringt die Marke nun Putzschwämme aus nachhaltigen Materialien heraus.
179_13010_1
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee
Vom Start-Up zum Mittelständler
2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Pfanne
20.10.2015

Einzeltest: Pearl 3er-Set kaltgeschmiedete Bratpfannen

Gut geschmiedet

18861

Bratpfannen gehören in jede Küche. Bei der Auswahl der richtigen Pfanne kommt es auf verschiedene Faktoren an: wie groß soll die Pfanne sein, was für einen Herd besitzt man und wofür wird die Pfanne genutzt?

Das Onlineversandhaus Pearl bietet ein Dreierset kaltgeschmiedeter Bratpfannen an.

Bei geschmiedeten Pfannen handelt es sich in den meisten Fällen um unbeschichtete Pfannen. Die im Test genutzten Bratpfannen sind jedoch antihaftbeschichtet, sodass ein Anbrennen größtenteils verhindert wird. Die Bratpfannen sind für alle Herdarten geeignet und lassen sich zudem auf offenem Feuer oder im Backofen benutzen. Bei vielen schmiedeeisernen Pfannen ergibt sich während der Nutzung das Problem, dass der Griff extrem heiß wird und ohne Handschuhe kaum genutzt werden kann. Die getesteten Pfannen konnten hier jedoch überzeugen. Zwar wird der Griff warm, jedoch kann er zu jeder Zeit angefasst werden, ohne dass es schmerzhaft wird. Zur Sicherheit sollte jedoch immer ein Topflappen oder Ähnliches verwendet werden, da sich die Temperatur des Griffs natürlich verändern kann, je länger die Pfanne genutzt wird. Vor der Nutzung sollte die Pfanne eingebrannt werden. Dieser Vorgang ist wichtig, da es sonst zu Verformungen, schlechten Bratergebnissen oder Rost kommen kann. Beim Einbrennen wird die Pfanne auf dem Herd leicht aufgeheizt und etwas Bratfett oder Öl in der Pfanne erhitzt. Dann dreht man den Herd langsam auf die mittlere Stufe hoch und die Pfanne beginnt zu rauchen. Lässt der Rauch nach, kann nach dem Abkühlen überschüssiges Öl oder Fett abgewaschen werden. Dieser Vorgang muss ein paar Mal wiederholt werden, bis sich eine glatte, schwarze Schicht bildet. Nach und nach entwickelt sich dann die für Gusseisen und Carbonstahl- Pfannen typische Patina. Während der Nutzung verteilt sich die Hitze besonders gut in der Pfanne. Durch das Gusseisen wird diese nämlich schneller heiß und verteilt die Wärme besonders gut. Das Bratgut wird also gleichmäßig gebräunt und die Pfanne muss wenig bewegt werden. Auch beim Servieren gibt es einen Vorteil, denn die Wärme wird besonders gut gespeichert, sodass das Essen in der Pfanne länger warm bleibt.

Reinigung und Pflege

Damit die mühsam erarbeitete Patina in der Pfanne bleibt, darf diese nach dem Einbrennen nur mit Wasser und einem feuchten Lappen gereinigt werden. Jegliches Spülmittel, Topfreiniger und die Spülmaschine sind tabu.

Fazit

Die kaltgeschmiedeten Bratpfannen erfordern zunächst etwas Arbeit und auch während des Kochens muss man sich zunächst daran gewöhnen, dass sie die Hitze schneller aufnehmen als andere Pfannen. Ist man jedoch nach einigen Malen mit der Pfanne vertraut, liefert sie tolle Ergebnisse und eignet sich besonders gut dafür, Essen länger warmzuhalten.

Preis: um 40 Euro

Pearl 3er-Set kaltgeschmiedete Bratpfannen

Pfanne Einsteigerklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro): um 40 Euro 
Vertrieb: Pearl, Buggingen 
Internet: www.pearl.de 
Telefon: 0180 55582 
Maße Pfannen (Ø x H): 20 x 2,9 cm, 24 x 2,9 cm und 28 x 3,5 cm 
geeignet für: alle Herdarten sowie Grill und Backofen - Antihaftbeschichtung 
Verarbeitung: 1,2 
Handhabung: 1,2 
Kochergebnis: 1,1 
+ gutes Wärmeverhalten 
- Einarbeitung notwendig 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung: gut 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren